Category Archives: Oklahoma Art Updates von Juanita Pahdopony

“Oklahoma Art Updates – 2”

Tobias Robles Monroe (Comanche)

 Künstler amerikanischer Ureinwohner

img_from_JP

Bildangaben: „Stompers im Frühjahr“ (Tobias Robles Monroe)

Als Tobias ein junger Mann war, besaß seine Familie einige Büffel. Der Mächtigste und Großmütigste von der Herde, wurde „Stompers“ genannt. Vor kurzem kehrte dieser Büffel in Tobias‘ Träumen zurück. Dieses Bild stellt den Büffel aus seinen Träumen dar.

12096402_1705782966374610_3849314118956556372_n

“Stompers“ – – – Öl auf Leinwand, mit Palettenmesser gearbeitet, 24×36 Fuß

12112383_1706878976265009_8099637197950698975_n

„Stompers Reise“ – – – Öl auf Leinwand, mit Palettenmesser, 18×24 Fuß

12079162_876477459096392_5690415604680241116_n

„Traditionelles Treiben“ – – –  Öl auf Leinwand, 30×40 Fuß

11264033_817231751687630_7001434275752648362_n

„Ins Mystische“ – – – Öl auf Leinwand, mit Palettenmesser, 28×36 Fuß

Dazu schrieb Tobias Robles Monroe:

Dieses Bild kam mir in einem Traum. Es war eines meiner ersten Büffelbilder, das ich arbeitete.

Es ist Teil einer Serie zu dem Büffel, genannt Stomper…

Ich begann, Büffelbilder zu malen, weil der Büffel begonnen hat, in meine Träume zu kommen…“

Juanita Pahdopony zu Tobias Robles Monroe:

Tobias Monroe ist ein junger Comanche-Künstler, der für eine kühne und farbige Palette bekannt ist. Seine Arbeit befasst sich mit Büffeln, die eine wichtige Quelle für Nahrung, Unterkunft und Werkzeugen der nomadischen Leute der Südebenen ist. Während er mit seiner Arbeit traditionelle Themen anspricht, hat er einen zeitgenössischen Ansatz und Stil. Er ist ein neuer und aufregender Künstler, und seine Arbeit wird sicherlich gesammelt von jenen, die Kunst amerikanischer Ureinwohner schätzen mit farbiger Bewegung.      Juanita Pahdopony

 

“Oklahoma Art Updates – 1”

Jayden NiCole Hatfield:

 “Eine rührige Person, die etwas bewegt”

1_Cheyenne girl image 12_Anadarko mural

3_The Closing Speech 18654_Khoiye5_wife of the goat numunuuFotos, von oben nach unten:

1) Cheyenne Mädchen; 2) Wandgemälde in Anadarko; 3): Die abschließende Rede 1865

 4) Khoiye; 5) Frau der Ziege Numunuu

J. NiCole Hatfield

Nahmi-A-Piah (= Comanche Mutter)

Comanche/ Kiowa (Numunu/ Khoiye-Goo)

Nicole Hatfield ist als Künstlerin amerikanischer Ureinwohner (Comanche/Kiowa) eine Autodidaktin. Sie kommt aus Apache (einer kleinen ländlichen Stadt in der Nähe von Lawton, Oklahoma), und malt in einem kühnen zeitgenössischen Stil. Bei vielen ihrer Bilder hat sie sich von dem Studium historischer Fotografien inspirieren lassen. Die in ihrer Kunst kühne Verwendung der Primärfarben korreliert mit ihrem Stolz und ihrer Stärke als eine amerikanische Ureinwohnerin. Damit gibt sie den dargestellten Personen eine Stimme mit ihrer Kunst. Die Künstlerin sieht darin eine Art, diese einst fotografierten Personen zu ehren.

Für ihre Arbeit verwendet sie dramatische Acrylfarben, und ihre Themen sind in erster Linie amerikanische Ureinwohner. Sie gehört dem „Institut für Kunst amerikanischer Indianer“ an (Institute of American Indian Art: IAIA). Mit ihren überlebensgroßen Wandgemälden, zu finden in Anadarko, Oklahoma) reflektiert sie ihre Kultur und ihre Erfahrungen.

Ihre Wandgemälde haben die Aufmerksamkeit von Touristen, Zeitschriften, und von Sammlern auf sich gezogen, die zeitgenössische Kunst amerikanischer Ureinwohner schätzen.

Frau Hatfield übersetzt mit ihrer Kunst Stammesgeschichten als visuelle Schilderungen, und sie hofft darauf, dass ihre Kunst die Stammesjugend dazu inspiriert, auch die Traditionen ihrer Leute auch neu zu erschaffen und fortzusetzen.

Juanita Pahdopony